Marc Freudenhammer

Unter die Haut

Seit über 18 Jahren ritzt Peter Karlsruhen Menschen die Haut auf und Farben darunter. Sein Laden im Luisenviertel hat längst Kultstatus erreicht. Genau wie er selbst. Viele seiner Kunden kommen seit Jahren zu ihm. Seinen Beruf, den der 50-Jährige selbst als Kunsthandwerk beschreibt, hat er „von der Pike auf gelernt“. […]

Marc Freudenhammer

Hüter des Hutes

Die „Only Hut“-Konzerte im Mirker Bahnhof haben mittlerweile Kultstatus erreicht. Wer hier regelmäßig hingeht, vertraut auf das musikalische Gehör von Johannes Schmidt.   Johannes Schmidt wurde früher Jojo genannt, jetzt eher Hannes. Das habe sich mit der Zeit einfach so entwickelt, sagt er. Genau wie sein Job beim Projekt Utopiastadt. […]

Marc Freudenhammer

Getanzte Briefe

Der Verein Tanzrauschen will die Grenzen zwischen Tanz, Performance, Film und Musik verwischen. Tanzbegeisterte Wuppertalerinnen und Wupper­taler helfen dabei. In Schwarz gekleidete Tänzerinnen und Tänzer bewegen sich durch die leeren Räume des Haus Fahrenkamp am Wall. Winden sich um die mächtigen Säulen. Sie posieren im Gegenlicht vor den prägnanten abgerundeten […]

Marc Freudenhammer

Remix

Freie Szene oder Hochkultur, jung oder alt, experimentell oder etabliert – für Maik Ollhoff sind diese Schubladen irrelevant. Er bemüht sich seit seiner Jugend um eine Kultur ohne Berührungsängste. Als künst­lerischer Leiter der Klangart im Skulpturenpark Waldfrieden führt er diesen Ansatz weiter. Maik Ollhoff bespielt scheinbar mühelos beide Seiten des […]

Marc Freudenhammer

Homebase Wuppertal

Sie hat Blues in ihrer Stimme und den Jazz im Blut. Brenda Boykin hat die Musik gewissermaßen mit der Muttermilch aufgenommen. Und sie trägt Wuppertal im Herzen.    Brenda Boykins Lachen ist emotional, mitreißend und vor allem ehrlich – genau wie ihre Auftritte. Seit Jahren wird die US-amerikanische Jazz- und […]

Marc Freudenhammer

Urklang

Marvin Dillmann hat sich für den Sufiweg entschieden und er ist ein außergewöhnlicher Didgeridoo-Spieler. Zwei Dinge, die sich eher zufällig gut ergänzen – und doch wie für­ein­­ander gemacht sind.  Wenn Marvin Dillmann lange genug auf seinem riesigen, hölzernen Didgeridoo spielt, gerät er in eine Art meditative Trance. Er wird eins […]

Marc Freudenhammer

Bitte mit Filter

Die sogenannte Dritte Welle bezeichnet die Bestrebungen, des Deutschen liebstes Heiß­getränk in die Sphären von Wein und Whiskey zu erheben. Ganz nebenbei entsteht dabei ein System aus fairem Handel und nachhaltiger Produktion.  Kein anderes Getränk in Deutschland ist beliebter als Kaffee. Fast einen halben Liter pro Kopf konsumieren die Deutschen im […]

Marc Freudenhammer

Surreal und digital

Wer wie Fotograf Dirk Wüstenhagen sein Geld online verdient, muss auf vielen Plattformen gleichzeitig aktiv sein. Vielseitigkeit und Organisationstalent sind wichtig für den Erfolg, Ländergrenzen hingegen spielen keine Rolle.  Bilder sind der Treibstoff des Internets. Nicht nur in Form von lustigen Beiträgen auf Facebook, Twitter und Co., sondern auf jeder […]

Marc Freudenhammer

Geometrie der Seele

Die traditionelle persisch-ara­bische Kalligraphie ist eng mit dem Islam verknüpft. Heute steht die Ästhetik im Vordergrund. Ihr Einfluss auf die europäische Kunst ist seit den Anfängen der Moderne sichtbar. Hassan Hashemi über Tradition und Gegenwart. Für ungeübte, europäische Augen wirkt per­­­sisch-arabische Kalligraphie wie ineinander verschlungene Linien aus einer anderen Welt. […]

Marc Freudenhammer

Im Namen der Klassik

Klassik Interview mit Barbara Buntrock | von Marc Freudenhammer Festival 3B, Musik auf dem Cronenberg – die Bratschistin Barbara Buntrock gehört zu denjenigen, die die Kultur in Wuppertal regelmäßig bereichern. Und das, obwohl sie bereits seit einigen Jahren nicht mehr in ihrer Heimatstadt wohnt.  Wenn Barbara Buntrock über Musik spricht, […]